SOMMER - Fachmarktfachmarkt-sommer.de

0 Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Heinrich Sommer

 

Inhalt

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

§4 Bonitätsprüfung

§5 Eigentumsvorbehalt

§6 Lieferung

§7 Gewährleistung

§8 Haftung

§9 Online-Streitbeilegung

§10 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

 




§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

 

  1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie als Käufer mit uns als Anbieter (Unternehmer: Heinrich Sommer) über die Internetseite www.ausbaushop24.com schließen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Unser Angebot richtet sich wohl an Unternehmer als auch an Verbraucher (vergl. Abs. 2, 3). Anderslautende AGB und Einkaufsbedingungen unserer Kunden finden keine Anwendung und werden nicht akzeptiert, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.

Der Käufer muss seinen Sitz/Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland oder einen Mitgliedstaat der Europäischen Union haben. Ist der Sitz/Wohnsitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union jedoch nicht in der Bundesrepublik Deutschland kann nur die Versandoption „Abholung im Shop“ gewählt werden.

 

  1. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB). 

 

  1. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung Ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB).

 

 

 

 

 

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

 

  1. Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.ausbaushop.24.com .

  2. Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag über http://www.ausbaushop24.com mit dem Unternehmen

    Heinrich Sommer
    Carl-Benz-Str. 5
    D-84375 Kirchdorf am Inn

    zustande.

  3. Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren.


  4. Die Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.



  1. Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware über das Online-Warenkorbsystem gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

 

Dabei werden die zum Kauf beabsichtigten Waren im „Warenkorb" abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den „Warenkorb" aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen der Seite „zur Kasse gehen" und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungs- und Versandbedingungen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt.



  1. Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück" des Internetbrowsers) bzw. den Kauf abzubrechen. 
    Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche "jetzt kaufen" geben Sie ein verbindliches Angebot bei uns ab.
    Sie erhalten zunächst eine automatische E-Mail über den Eingang Ihrer Bestellung, die noch nicht zum Vertragsschluss führt

  2. Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

    Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:



  • Auswahl der gewünschten Ware durch Button "in den Warenkorb"

  • Auswahl „Weiter Einkaufen“ oder „Zum Warenkorb“

  • Prüfung der Angaben im Warenkorb

  • Betätigung des Buttons „zur Kasse gehen“ 

  • Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmeldeangaben (E-Mail-Adresse und Passwort) oder als Gastbenutzer weiter fortfahren.

  • Eingabe der Gastdaten (Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer)

  • Lieferadresse auswählen oder Abholshop wählen (Lieferadresse muss stets eingegeben werden.)

  • Zahlungsvariante auswählen (Vorkasse, Nachnahme, Bankeinzug/Lastschrift, PayPal)
    Bitte beachten Sie, dass für die Zahlvarianten Nachnahme und PayPal eine Gebühr verrechnet werden muss.

  • Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
    Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „jetzt kaufen“






  1. Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.


  2. Der Käufer kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail (Bestellbestätigung). Diese stellt noch keine Annahme des Angebotes dar.


  3. Die Annahme des Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt innerhalb von 5 Werktagen durch Bestätigung in Textform (z.B. E-Mail), in welcher Ihnen die Ausführung der Bestellung oder Auslieferung der Ware bestätigt wird (Auftragsbestätigung in Form der Versandbestätigung). Für personalisierte (konfigurierte) Ware, verlängert sich die Frist zur Annahme des Angebots auf 10 Werktage.
    Sollten Sie keine entsprechende Nachricht erhalten haben, sind Sie nicht mehr an Ihre Bestellung gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.


  4. Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop: Wir speichern den Vertragstext in Form der Versandbestätigung (Auftragsbestätigung) und senden Ihnen die Bestelldaten per E-Mail zu. Die Auftragsbestätigung erfolgt erst bei Versand der Ware. Die für Ihre Bestellung gültigen AGB (Bestelldatum) können Sie jederzeit auch unter http://www.ausbaushop24.com/index.php/agb-download einsehen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Bereich unter Mein Benutzerkonto --> Meine Bestellungen einsehen.



§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

 

  1. Die angegebenen Preise sind freibleibend und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten und eventuelle Gebühren für Zahlvarianten.

  2. Die Angegebenen Versandpauschalen gelten für Lieferungen innerhalb des Festlandes der Bundesrepublik Deutschland. Für Lieferungen außerhalb des Festlandes wird ein Inselzuschlag erhoben.

  3. Der Käufer hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, Nachnahme, Bankeinzug/Lastschrift, PayPal bzw. Barzahlung/eC-Cash bei Abholung.

  4. Hat der Käufer die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.
    Soweit wir per Nachnahme liefern, tritt die Fälligkeit der Kaufpreisforderung mit Erhalt der Ware ein. 

  5. Kommt der Käufer in Zahlungsverzug, so ist der Verkäufer berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten bzw. bei Nicht-Verbrauchern von 8 Prozentpunkten über dem von der EZB bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a zu fordern. Falls dem Verkäufer ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist der Verkäufer berechtigt, diesen geltend zu machen.

  6. Das Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer zu, wenn die aufzurechnenden Gegenansprüche rechtskräftig  festgestellt wurden oder vom Verkäufer als unbestritten anerkannt wurden. Außerdem ist der Käufer zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

 

§4 Bonitätsprüfung


  1. Sofern wir in Vorleistung treten, z.B. bei Zahlung auf Rechnung oder Lastschrift, ermächtigen Sie uns, Ihre Daten zum Zwecke der Bonitätsprüfung auf der Basis mathematisch-statistischer Verfahren, beispielsweise an die SCHUFA Holding AG, Komoranweg 5, 65201 Wiesbaden, oder vergleichbare Institutionen weiterzugeben. Wir behalten uns das Recht vor, Ihnen im Ergebnis der Bonitätsprüfung die Zahlungsart auf Lastschrift zu verweigern.

  2. Bankeinzug/Lastschrift
    Bei Zahlung per Bankeinzug/Lastschrift ermächtigen Sie uns durch Erteilung eines entsprechenden Lastschrift-Mandats, den Rechnungsbetrag vom angegebenen Konto einzuziehen

    Die Frist für die Übermittlung der Vorabankündigung (Pre-Notification) wird auf 3 Tage vor dem Fälligkeitsdatum verkürzt. Sie sind verpflichtet für die ausreichende Deckung des Kontos zum Fälligkeitsdatum zu sorgen. Im Falle einer Rücklastschrift aufgrund Ihres Verschuldens haben Sie die anfallende Bankgebühr zu tragen.

  3. Der Verkäufer behält sich vor im Einzelfall bestimmte Zahlungsweisen nicht anzubieten.

 

§5 Eigentumsvorbehalt


  1. Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor. 

§6 Lieferung


  1. Lieferungen erfolgen ausschließlich innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

  2. Die Lieferung erfolgt spätesten innerhalb der in der Artikelbeschreibung angezeigten Lieferzeit. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag des nachweislichen Zahlungseingangs zu der jeweiligen Bestellung auf unserem Konto. Bei allen anderen Zahlungsarten beginnt die Lieferzeit am Tag nach Auftragsbestätigung zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag. Bei Lieferungen von personalisierte (konfigurierter) Ware, kann die Lieferzeit bis zu 8 Wochen betragen. Die genaue Lieferzeit wird Ihnen so schnell wie möglich, jedoch spätestens nach 10 Werktagen per E-Mail mitgeteilt.

  3. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über. 

 

  1. Im Falle der Nichtverfügbarkeit der vertraglichen Leistung z.B. durch:

  • ausbleibende Lieferfähigkeit durch den Hersteller des Produkts,

  • aufgrund höherer Gewalt 

behält sich der Verkäufer vor, vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Der Käufer wird in einem solchen Fall unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert. Die vom Käufer erbrachte Leistung wird unverzüglich erstattet. Darüber hinaus  wird dem Käufer ggf. ein alternatives Produkt zum Kauf angeboten. Bei u. U. eintretenden Lieferverzögerungen wird der Käufer umgehend informiert.

  1. Der liefernde Gesellschafter bzw. Spediteur liefert die Ware bis zur Bordsteinkante. Soweit eine Lieferung an den Käufer nicht möglich ist, weil der Käufer unter der von ihm angegebenen Lieferadresse nicht angetroffen werden konnte, obwohl der Lieferzeitpunkt mit dem Besteller mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Käufer die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

  2. Es wird aus umwelttechnischen Gründen angestrebt, Waren, welche auf Transporthilfen wie Paletten transportiert werden müssen, auf sogenannten Mehrwegpaletten zu transportieren. Für diese Mehrwegpaletten hat der Käufer ein Pfandgeld in Höhe von 25,00 EUR incl. 19% MwSt. zu entrichten.

  3. Bei Rückgabe dieser Mehrwegpaletten in einem einwandfreien und gebrauchsfähigen Zustand erhält der Käufer eine Erstattung des Pfandgelds unter Einbehalt einer Pfandpauschale in Höhe von 5,00 EUR incl. MwSt.

  4. Bei welchen Artikel die beschriebene Palettenregelung in Frage kommt, ist jeweils in der Artikelbeschreibung mit angegeben.

  5. Bei Selbstabholung informiert der Verkäufer den Kunden zunächst per E-Mail darüber, wann die von Ihm bestellte Ware zur Abholung bereit steht. Nach Erhalt dieser E-Mail kann der Kunde die Ware zu den normalen Geschäftszeiten im Abholshop abholen. In diesem Fall, werden keine Versandkosten berechnet.

Die aktuellen Geschäftszeiten sind jeweils unter der Rubrik „Abholshop/Geschäftszeiten“ zu entnehmen.

Wir behalten uns kurzfriste Änderungen der Öffnungszeiten sowie Betriebsurlaube vor. Änderungen werden so bald als möglich bekannt gegeben.

  1. Sind Teile einer Lieferung nicht vorrätig behalten wir uns vor, die Lieferung erst bei Vollständigkeit zu versenden. Wünscht der Kunde ausdrücklich einen Versand in mehreren Teilen, so hat dieser die erhöhten Versandkosten selbst zu tragen.

 

 

§7 Gewährleistung

 

Soweit nicht nachstehend ausdrücklich etwas vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Für Unternehmer beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche ein Jahr ab Gefahrenübergang; die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rücktrittsanspruch nach § 478 BGB bleiben unberührt. Gegenüber Unternehmern gelten als Vereinbarung über die Beschaffenheit der Waren nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibungen des Herstellers, die in den Vertrag einbezogen wurden; für öffentliche Äußerungen des Herstellers oder sonstige Werbeaussagen übernehmen wir keine Haftung. Ist die gelieferte Sache mangelhaft, leisten wir gegenüber Unternehmern zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder durch Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung). Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Käufer dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 10 Tagen an den Verkäufer auf Kosten des Verkäufers zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Sache hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen. Der Verkäufer behält sich vor, unter den gesetzlich geregelten Voraussetzungen Schadenersatz zu verlangen. Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche auf Grund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden:
-          Bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
-          Bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist
-          Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)
-          Im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart
-          Soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist

Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genauen Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Shop.

 

Unser Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen steht Ihnen werktags von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr unter

Telefon: +49 (0) 85 71 / 60 27 -201
Telefax: +49 (0) 85 71 / 60 27 -229
E-Mail: service@ausbaushop24.com

zur Verfügung. 

§8 Haftung


  1. Wir haften jeweils uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, in allen Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes, bei Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen.

  2. Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist unsere Haftung bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag uns nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen.

  3. Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.

  4. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Website.

 

§9 Online-Streitbeilegung

 

    1. Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

§10 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

 

  1. Ist der Käufer Unternehmer, dann gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Ist der Käufer Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen uns und dem Käufer unser Geschäftssitz.

 

 

Stand der AGB September 2016